Freitag, 26. September 2014

Herbstlicher Apfel - Kürbiskuchen

Saftiger Kuchen mit Apfel und Kürbis

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Und da ich das satte Orange der Hokkaidos so sehr liebe, wollte ich unbedingt mal ausprobieren, ob ich damit einen ebenso knalligen Kuchen hinbekomme. Dafür habe ich einfach extra viel Kürbis in den Kuchenteig geraspelt und siehe da- es hat funktioniert.

Kürbiskuchen mit Apfel

 Apfelkuchen mit Kürbis

Durch den Kürbis im Teig schmeckt der Kuchen schön saftig und hält sich einige Tage frisch.
Wer den Kürbisgeschmack nicht so mag, kann man einen Teil der Kürbisraspel durch geriebene Äpfel ersetzen.

 Herbstlicher Apfel-Kürbiskuchen

Andere Apfelkuchen-Rezepte findet ihr auf Claras Blog. Diesen Monat dreht sich das „ich backs mir“-Thema nämlich um diesen beliebten Klassiker.

Herbstlicher Apfel-Kürbiskuchen

Herbstlicher Apfel-Kürbiskuchen


Zutaten für eine Springform:
380g Hokkaidokürbis
3 Eier
190g Zucker
125ml geschmacksneutrales Öl
400g Weizenmehl
2/3 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
2 TL Zimt
2 Päckchen Vanillezucker
100ml Milch
ein Schuss Mineralwasser

Für den Belag:
2 Äpfel

Zubereitung:
  1. Springform fetten. Ofen auf 180° (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Den Hokkaido waschen und halbieren. Die Kerne und das faserige Innenleben entfernen (mit der Hand oder einem Löffel). Die benötigte Menge an Kürbis (mit Schale) fein reiben.
  3. Eier mit Zucker schaumig rühren. Das Öl langsam unterrühren.
  4. Mehl, Backpulver, Salz, Zimt und Vanillezucker mischen und zu der Eiermasse geben. Einen Schuss Mineralwasser und die Milch dazugeben und alles mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät zu einem Teig verkneten.
  5. Den Teig in die Springform füllen.
  6. Die Äpfel waschen und in feine Streifen schneiden. Den Teig damit belegen.
  7. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 50-60 Minuten backen und evtl. nach der Hälfte der Backzeit mit Alufolie abdecken, wenn der Teig zu dunkel wird.
Bei mir gab es noch eine schnelle Apfel-Zimt-Creme dazu.
Dafür habe ich einen Apfel püriert, mit 200g Naturjoghurt, 150g Quark, etwas Zucker und Zimt gut vermischt.

Herbstlicher Apfel-Kürbiskuchen

Lasst es euch schmecken!


Wie esst ihr euren Apfelkuchen am liebsten? 

Kommentare:

  1. Apfel und Kürbis ist aber auch DIE Herbstkombination schlechthin! :)

    AntwortenLöschen
  2. Apfel und Kürbis habe ich auf einem anderen Blog auch schon entdeckt. Klingt richtig gut, auch wenn ich noch nie mit Kürbis gebacken habe. Merken werde ich es mir aber trotzdem.

    Liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  3. Apfel und Kürbis stell ich mir echt lecker vor, dass ich noch nicht selber drauf gekommen bin ;-)
    Der Kuchen gefällt mir sehr gut, sieht richtig schön saftig aus :-)
    Liebste Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
  4. Oh eine wunderbare Idee mit dem Kürbus, das Rezept speichere ich mir direkt ab=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Hi!
    Hab' mir Dein Rezept direkt mal ausgedruckt! Ich liebe Äpfel und Kürbisse! Mal gespannt, wie die Kombination schmeckt!
    Schönen Sonntag noch!
    Gruß, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim Nachbacken! :)
      Liebe Grüße,
      Selina

      Löschen
    2. http://creativity-forever.blogspot.de/2014/10/apfelkuchenzeit.html

      Mittlerweile ist der Kuchen nachgebacken und auch schon gegessen! War superlecker! DANKE für das tolle Rezept!
      Lieben Gruß, Heike

      Löschen
    3. Dein Kuchen sieht wirklich sehr lecker aus!
      Liebe Grüße,
      Selina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...